Das Büro

Der Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich der Gartendenkmalpflege

Der Arbeitsschwerpunkt des 1993 von Irmela Löw gegründeten Landschaftsarchitekturbüros in Frankfurt am Main liegt im Bereich der Gartendenkmalpflege.
Nach einer Gärtnerlehre bei der Stadt Frankfurt und einem darauf folgenden Gesellenjahr in einem Garten- und Landschaftsbaubetrieb absolvierte Löw das Studium der Landschaftspflege an der Technischen Fachhochschule Berlin. Es folgte ein Aufbaustudium Denkmalpflege an der Universität Bamberg sowie ein Nachdiplomstudiengang Gartendenkmalpflege am Technikum in Rapperswill (Schweiz).  


Das Team
Unterstützt wird sie in ihrem Planungsbüro durch ein Team – bestehend aus drei Mitarbeiterinnen, die ihrerseits Landschaftsarchitektur studiert haben und über mehrjährige Erfahrungen im Bereich historischer Anlagen verfügen.

Arbeitsgemeinschaften
Projektbezogen wird das Team durch Arbeitsgemeinschaften mit Architekten, Kunsthistorikern, Biologen und Fachingenieuren ergänzt. Die Teilnahme an Wettbewerben mit denkmalpflegerischem Schwerpunkt erfolgt ebenfalls in Anpassung an das Projekt in Zusammenarbeit mit Architekten und Stadtplanern.

Im April 2013 wurde sie vom Regierungspräsidium Kassel öffentlich bestellt und vereidigt als Sachveständige für das Fachgebiet 2.4.1 Garten- und Landschaftsbau – Herstellung, Unterhaltung und Gartendenkmalpflege.

Mitgliedschaften in
der Architektenkammer Hessens >>> www.akh.de
im Arbeitskreis für Historische Gärten der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e. V. (DGGL) >>> www.dggl.org
im Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (BDLA) >>> www.bdla.de

Gastmitgliedschaft in der AG Sachverständige (AGS)  >>> www.ag-sachverstaendige.de